Unternehmensgeschichte

Qualität durch Erfahrung

Im Jahr 1998 wurde das Unternehmen von Klavierbaumeister Wilhelm Hölzle in der Vaihinger Straße in Sindelfingen gegründet. Später erfolgte der Umzug in die Mahdentalstraße.

Als qualifizierter Fachmann, hat er sich schnell einen guten Namen in der Region und weit darüber hinaus erworben. Durch Kompetenz und Handwerkskunst ist der Meisterbetrieb zu einer festen Größe für viele Institutionen, Musikschulen, Konzerthäuser, Pianisten, Musik- und Klavierliebhaber geworden. Um den stetig wachsenden Kundenkreis und dessen Wünschen zu entsprechen, wurden Sortiment und Räumlichkeiten kontinuierlich erweitert. Das Team wuchs stetig auf heute über 10 Mitarbeiter und bildet dabei auch Klavierbauer aus. 

Zum Leistungsspektrum gehört außer dem Verkauf von hochwertigen Markeninstrumenten auch ein umfassender Service, vom Stimmen und Intonieren bis zu Reparaturen in der eigenen Meisterwerkstatt.

Piano Hölzle legt bei den Instrumenten den Schwerpunkt auf Qualität und Nachhaltigkeit. Der Weltmarktführer Yamaha, sowie Kawai Pianos und Shigeru Kawai sind Partner von Piano Hölzle. Auch die Premiummarke Bösendorfer aus Wien ist in Süddeutschland durch Piano Hölzle vertreten. Klaviere „Made in Germany“ sind hoch im Kurs: Führende Hersteller wie Schimmel und Sauter setzen auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Piano Hölzle.

Im Jahr 2015 erfolgte der Umzug in das ehemalige IBM Museum in Sindelfingen. In den Geschäftsräumen stehen auf 650 Quadratmeter ca. 30 Flügel und 100 Klaviere bereit. Die Auswahl reicht vom Einsteigerklavier bis zum großen Konzertflügel. Neben den traditionellen Klavieren und Flügeln gehören auch Neuheiten, wie z.B. Silentklaviere, TransAcoustik Pianos, Hybrid Pianos und Digitalpianos zum umfangreichen Sortiment.